Alexandra Gießler giesslersinging
Alexandra Gießler giesslersinging

Alexandra Gießler - Sängerin & Musiklehrerin

Alexandra Gießler  Konzerte & Auftritte

Gesangsunterricht & Stimmbildung

Musikal. Früherziehung & Kinderchor

LADU
Gesangs-Quartett

 

Diplomierte Gesangspädagogin

Alexandra Gießler (Mezzosopran) ist in Marburg geboren und aufgewachsen. Die Sängerin und Musiklehrerin studierte Gesang in Mainz am Peter-Cornelius-Konservatorium, wo sie auch die Opernschule besuchte, und an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz bei Gertie Charlent und anschließend bei Marianne Fischer-Kupfer (Berlin). 1998 schloss sie ihr Studium mit den Diplomen „Gesangspädagogik“ und „Lied-/ Oratoriengesang“ ab.

 

Außerdem besuchte Alexandra Gießler mehrere Meisterkurse, u.a. 1998 bei  Prof. Claudia Eder an der Kammeroper Schloss Rheinsberg , bei Kammersängerin  Brigitte Fassbaender, 2007 bei Grace Bumbry und 2012 bei Cheryl Studer, 2013 bei Evelyn Herlitzius. 1997 erhielt die Sängerin ein Stipendium des Richard-Wagner-Verbandes.

 

Seit 2000 ist Alexandra Gießler als Gesangspädagogin, Stimmbildnerin und Musiklehrerin für Gesang und Klavier tätig:

  • Lehrauftrag an der Musikhochschule der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (2003-2008)
  • Lehrerin an der Musikschule Ingelheim
  • sowie Unterricht für private Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen (vor allem Gesangsunterricht und Stimmbildung)

Außerdem ist Alexandra Gießler seit 2009 Jurorin im Landeswettbewerb „Jugend musiziert“. Daneben nimmt sie auch Aufträge als Sprecherin wahr und leitet zwei Chöre.

 

Konzerte, Auftritte & Repertoire

Alexandra Gießler ist seit fast 20 Jahren als Sängerin für Mezzosopran- und Alt-Partien tätig. Hier eine Auswahl:

 

Oper und Theater: Schwerpunkte sind die Hosenrollen der klassischen Opern der deutschen und französischen Spätromantik, aber auch der Neuen Musik.

 

1998 sang Alexandra Gießler den „Sextus“ in Mozarts „La Clemenza di Tito“, 2001 bei den Wormser Schlossfestspielen die „Hexe“ in Humperdincks „Hänsel und Gretel“, 1997 und 2002 einen der Lehrbuben in Wagners „Meistersinger“. Weitere Engagements am Staatstheater Mainz und der Oper Frankfurt (Opernchor 1999-2000). 2004 Mitwirkung bei der Uraufführung von Marc Andrés „22,13“ anlässlich der Münchner Biennale. Teilnahme an der Opernakademie Bad Orb 2004 ( Rosalia in „Tiefland“ von E. D'Albert) und 2005 (Larina in Tschaikowskys „Eugen Onegin“), 2005 Partie der Zaida in Rossinis „Turco in Italia“.

 

Konzerte, Lieder und Oratorien: Klassische und romantische Alt- und Mezzo-Partien, Arien und Lieder unter anderem von Bach, Brahms, Händel, Pergolesi, Mozart, Rossini, Vivaldi, Verdi, Schubert, Mendelssohn-Bartholdy, Schumann, Mahler, Strauss und Schönberg.

 

Zum Repertoire von Alexandra Gießler gehören auch Musicals von A. L. Webber, diverse Titel aus der Filmmusik, Chansons und Pop-Stücke.

 

Chor STIMMT

Ein Projekt-Chor der besonderen Art

Das sagen ihre Schüler

Resonanzen aus Unterricht und Chor

Kontakt & Impressum

Alle Daten zu giesslersinging

Druckversion Druckversion | Sitemap
Sängerin | Mezzosopran | Alt | Gesangsunterricht | Stimmbildung | Musik für Kinder | Alexandra Gießler © 2018